Event verschieben? Was es zu beachten gilt.





Bekommen Ticketkäufer Ihr Geld zurück? 


Was gibt es bei der Veranstaltungsverschiebung zu beachten? 

Alter Rennwagen

Bei einer Veranstaltungsverschiebung können Käufer Ihre Zahlung zurückverlangen. 

Wenn das Event nicht abgesagt, sondern verschoben wird, sprich ein Ersatztermin gesucht und gefunden wird, muss der Ticketkäufer bzw. die Ticketkäuferin dies nicht hinnehmen. Es wurde entschieden, dass man nicht voraussetzen kann, dass jeder Ticketkäufer berechenbar an diesem neuen Termin Zeit hat, um an der Veranstaltung teilzunehmen. 

Die Käufer bzw. die Käuferinnen haben in diesem Fall also das Recht ihre Zahlungen zurückzuverlangen. Angefragte Rückerstattungen müssen somit gewährt werden. Diese Regelung greift jedoch nur, wenn zum Zeitpunkt des Ticketkaufs ein konkretes Datum feststand, nicht aber wenn das Datum unbestimmt war oder ein möglicher Zeitraum angegeben wurde. 

Zusammengefasst: Wenn die Veranstaltung verschoben wird, kann der Kunde stets von dem Vertrag zurücktreten und sein Geld zurückverlangen. 

Spezielle Klauseln in der AGB, die solche Szenarien ausschließen, sind nicht wirksam.



Rückzahlungsansprüche:
Bei Rückzahlungsansprüchen gibt es keine vorgeschrieben Fristen. Alle Ansprüche verjähren allerdings nach 3 Jahren, so dass Ticketkäufer, die jetzt Tickets für Veranstaltungen gekauft haben, die nun verschoben werden, ihre Ansprüche bis zum 31.12.2023 gelten machen können.